Von Sundern nach Varensell

Diese Strecke sind wir im Uhrzeigersinn gegangen. Start und Ziel: Matthäuskirche „Auf der Haar“.  Flachetappe mit 17,5 km.

GPS-Daten: https://www.gpsies.com/map.do?fileId=aloojxxixhfyhncg
 
Durch die Noller Schlucht

Start dieser Tour ist die Gaststätte „ Röwekamp“. Die Tour ist nur für konditionell starke Wanderer geeignet. Über 500 hm auf 17,5 km.

GPS-Daten: https://www.gpsies.com/map.do?fileId=jlyhkzyqypytrwdu

 

Rund um Brockhagen

Start dieser Tour ist beim Ententurm in Brockhagen. Weiteres und GPS-Daten:

https://www.gpsies.com/map.do?fileId=ziacjpzdfvmsadky

 
 
Spexard – Bentfeld zum Marienhof Marks
 
Schöne Tour auf Nebenstraßen zur Erlebnisgastronomie Marienhof Marks.
http://der.marienhof-marks.de 
Auf dem Rückweg lädt das Restaurant "Schnittker" ein.
ca. 70 km
GPS-Daten: http://www.gpsies.com/map.do?fileId=loclhnuxvsdacwak
 
Rund um den Tönsberg

Start dieser Runde ist das Haus Neuland in Sennestadt. Über das Fichteheim und den Hermannsweg erreichst du Oerlinghausen. Gegen den Uhrzeigersinn umrundest du auf dem Panoramaweg, A5, den Tönsweg.  Zurück geht es durch das" Wilde Tal der Schöpke".

 

Friedrichshöhe – Kaffeemühle

Start  dieser Runde ist die Gaststätte Friedrichshöhe in Amshausen. Ziel die Kaffeemühle oberhalb von Halle. Der Hinweg verläuft meist unterhalb des Hermannsweges. Der Rückweg darüber. Bei guter Sicht erkennst du die Beckumer Berge, Ennigerloh und Harsewinkel. Insgesamt eine mittelschwere Runde mit ca. 600 Hm.

 
Radtour von Spexard zum Schloß Schwarzen Raben
Auf ruhigen Nebenstraßen über 75 km in die Nähe von Lippstadt.

GPS-Daten: http://www.gpsies.com/map.do?fileId=pyzuqqeksszvkchi

 
Rund um Lipperrode
Start dieser Wanderung (17 km) ist der Gasthof " Zum Freien Stuhl", direkt am Dreiländereck. Im Uhrzeigersinn sind wir die Strecke gegangen. Erst noch auf landwirtschaftlichen Nebenstraßen, später auf kleinen Wegen und Pättkes. Im Herbst besonders schön....
GPS-Daten:
http://www.gps-tour.info/de/touren/detail.154564.html
 
Radtour zum freien Stuhl

Schöne Tour, die wir mit dem Netzwerk "55plus" der ev. Kirche Gütersloh-Süd gegen den Uhrzeigersinn gefahren sind. Über den Brockweg und Linteln  führte Klaus uns auf Radwegen bis zum Betonwerk. Dann aber nur auf ruhigen und kleinen Wirtschaftswegen am Mastholter See vorbei bis zum Freien Stuhl.  55 km http://www.freierstuhl.de/  
Der Rückweg erfolgte über Rietberg, Neuenkirchen und Varensell. Top-Tour.

GPS-Daten: http://www.gpsies.com/map.do?fileId=emvifzfajhnzjdmp

 
Das Bibertal bei Rüthen

Ein Rundkurs auf festen Wegen entlang der Biber, leider ohne Aussichten. Um auf einige Hm zu kommen, sind zwei Schleifen eingebaut. Wir sind die Strecke im Uhrzeigersinn gegangen. 17 km

GPS-Daten: http://www.gpsies.com/map.do?fileId=wlficvpkudfqqqjk

 
Der Poetenweg in Bielefeld

Start war in der Nähe des Quellentales in Steinhagen. Wir sind die Strecke gegen den Uhrzeigersinn gegangen.16 km

GPS-Daten: http://www.gpsies.com/map.do?fileId=xsrvxbaxssjzfzke

 
Rund um Geweckenhorst

Eine Runde von ca. 9 km in der Nähe von St. Vit. Startpunkt ist  Bühlmeyers Landcafe.

GPS-Daten: http://www.gpsies.com/map.do?fileId=mzguicmfpvpytlxm
 
Pflaumenweg Stromberg

Nicht der komplette Weg, aber der schönste Teil des Pflaumenweges in Stromberg. 8 km mit leichten Steigungen. Einstieg im Ort, am Sender oder am Freibad.

GPS-Daten: http://www.gpsies.com/map.do?fileId=gyzvpitvgzkwsedq
 
 
Bad Rothenfelde - Bad Laer

Wunderschöne Tour des Netzwerkes 55plus der ev. Kirchengemeinde Gütersloh. 14 km

GPS-Daten: http://www.gpsies.com/map.do?fileId=usvsegtguvfndstj

 

Rund um Windflöte

Start dieser Tour ist Friedrichsdorf - Mitte und wir sind im Uhrzeigersinn gegangen. Bis über die A33 auf Asphalt, dann aber viel über Weiden - und Waldboden.

 

GPS-Daten: http://www.gps-tour.info/de/touren/detail.147616.html

 
Sennefriedhof und Waterboer
GPS-Daten und Beschreibung: http://www.gps-tour.info/de/touren/detail.139602.html
   
Rund um Stromberg
GPS-Daten und Beschreibung: http://www.gps-tour.info/de/touren/detail.140638.html
   
Rund um Heiligenkirchen
GPS-Daten und Beschreibung: http://www.gps-tour.info/de/touren/detail.140640.html
   
Oelde: Rund um das Geisterholz
GPS-Daten und Beschreibung:  http://www.gpsies.com/map.do?fileId=fuevgqnkhcwmomny
   

Rund um Blankenhagen

http://www.gps-tour.info/de/touren/detail.137804.html

 Diese Runde führt dich vom Isselhorster Kirchplatz durch den Lutterwald in Richtung Marienfeld. An der zweiten Brücke verlässt Du das Wäldchen und gehst Richtung Gütersloh, über die Kahlertstraße, entlang den Bahnschienen bis zur Hollerstr.. Nächstes Ziel ist der Meierhof Rassfeld. Über die Brockhägerstr., später entlang des Blankenhagener Sportplatzes erreichst durch auf kleinen Pättchen wieder die Brockhägerstr.. Immer entlang der Lutter erreichst Du deinen Ausgangspunkt.
Insgesamt eine Strecke auf fast unbekannten Wegen

 
Rund um das Steinhorster Becken

http://www.gps-tour.info/de/touren/detail.138110.html

Start und Ziel dieser Tour ist das Cafe Brinkmeier. Die kleine Runde um das Becken beträgt 5 km, wir haben um 10 km verlängert. Schöne Strecke, nicht immer ganz legal, weil es öfters über Höfe und Wiesen geht.
 
In den Lutter Auen / Ummeln – Brackwede

http://www.gps-tour.info/de/touren/detail.138673.html

Start unserer Wintertour ist am Friedhof in Ummeln. Im Uhrzeigersinn, also hinter Christinnenbrunnen, halten wir uns links und sind nach wenigen hundert Metern auf dem Hof der Ev. Stiftung Ummeln. Nach Überquerung des Lichtebaches, sind wir schnell in der Nähe der JVA Brackwede. Schon von weiten sehen wir die hohen Mauern des Hochsicherungstraktes. Über die Eisenstr. erreichen wir die Waldquellensiedlung und das Hammerholz. Nach einem kleinen Tümpel halten wir uns rechts, durch eine kleine Siedlung gehen wir links am Brackweder Freibad vorbei und gelangen so zur Lutterquelle.  Zum Teil auf gleichem Wege führt uns der Weg zum Ausgangspunkt, bzw. zum Kaffee zurück.

Gutes Schuhwerk ist Voraussetzung für diese Tour.
 
Paderborner Höhenweg

Wandergruppe 55plus im Juli 2014 am Kleinen Viadukt

Dieser gut 20 Kilometer lange Höhenweg startet in Neuenbeken und führt dich durch schöne Buchenwälder und langen Anstiege mit immer wieder schönen Ausblicken rund um Neuenbeken. Auf dem höchsten Punkt der Stadt Paderborn steht das Gipfelkreuz und Du darfst dich ins Gipfelbuch eintragen.

  Die Beschilderung war sehr bescheiden. Alte und neue Schilder sorgten bei uns für viel Verwirrung. Also, die Tour runterlagen und diesen tollen Weg gehen. Start war für uns das Gut Redingerhof. Die Wanderung ist im Uhrzeigersinn geplant.
Auf dem höchsten Punkt der Stadt Paderborn
 
GPS-Daten: http://www.gps-tour.info/de/touren/detail.133826.html

 
Rund um Pavenstädt

Zusammenfluss von Dalke und Ems

Entgegen der Aufzeichnung sind wir am Kreishaus in Gütersloh gestartet. Den größten Teil der Strecke kannten die 19 Gütersloher Mitwanderer nicht. Oftmals gingen wir an Feldern und Wiesen entlang, also nicht auf  festen Wegen. Deswegen eignen sich die Wintermonate besonders gut für diese Strecke.

Entlang der Dalke, Neuen Mühle, Justizvollzugsanstalt, Hof Pavenstädt bis auf das Herzebrocker Gebiet, dann entlang der Ems und über die Herzebrocker Str. bis in den Rhedaer Forst.

Die Strecke ist ca. 15 km lang.

GPS-Daten: http://www.gps-tour.info/de/touren/detail.127895.html
 
Wandergruppe 55plus der ev. Kirche Gütersloh, Region Süd
 

 
Die Panoramatour in Bad Lippspringe

Wandergruppe 55plus der ev. Kirche in Gütersloh, Region Süd

Ausgangspunkt dieser Tour ist die wunderschöne "Fischerhütte" am Kurwald in Bad Lippspringe. Bis zum Beginn der Panoramsroute sind es 1,7 km. Vorbei am Kurpark, durch die Fußgängerzone erreicht Du den Startpunkt im Arminuspark. Diese Tour gehst gegen den Uhrzeigersinn. Immer leicht bergauf, mit schönen Aussichten auf Bad Lippspringe, erreichst Du den " Dedinger Berg". Durch den Wald bietet sich nach einigen km die Holzhütte am Römerbrunnen  zur Rast an. Nach der Rast erreichst Du bald die alte Staatsgrenze "Noacks Pumpe". Ab jetzt bergab, vorbei am "Dedinger-Heide-See" bist Du schnell im Arminuspark. Nach weiteren 1, 7 km solltest Du unbedingt die Kaffeerast in der "Fischerhütte" machen.

GPS Daten unter: http://www.gps-tour.info/de/touren/detail.124561.html

 
   
…am Kurpark und an der „Fischerhütte“ 
 

 Mit dem Rad zum Swin-Golf nach Westenholz
 

Diese 60 km Tour startet an der Matthäuskirche, Auf der Haar, in Gütersloh. Das erste Ziel ist der Swin-Golfplatz in Westenholz.. Vorbei am Gestüt Ravenberg und einer Käserei, fährst Du durch Rietberg nach Westenholz. Rastmöglichkeit auf dem Golfplatz.

Der Rückweg führt dich an der Ems und  am Nadermann Tierpark vorbei zum Bauernhauscafe Brinkmeier am Steinhorster Becken. Weiter über landwirtschaftliche und kleine Straßen nach Gütersloh.

GPS-Daten: http://www.gps-tour.info/de/touren/detail.121564.html

   
Die „Kilometerhaie“ des Netzwerkes 55 plus der ev. Kirche Gütersloh auf dem Emsradweg 

 
Bad Meinberg – Bellenberg – Norderteich – Bad Meinberg 
 

Wandergruppe 55plus der ev. Kirche in Gütersloh, Region Süd

Diese Tour führt vom Staatsbad "Bad Meinberg" gegen den Uhrzeigersinn durch Vahlhausen zum Bergdorf Bellenberg. Schöne Landschaft und wunderbare Ausblicke entschädigen für den steilen Aufstieg und dafür, dass die Tour erst an der Straße(kleiner Weg) entlang führte.

Bergab durch Ottenhausen (Bundesgolddorf) und Billerbeck erreichst Du das Natur - und Vogelschutzgebiet Norderteich. Nach Beobachtungen der zig verschiedenen Wasservögel, lädt das Cafe Schauinsland zu Kaffee und Kuchen ein. Nach 1,7 km durch den Kurpark, wunderschön, ist der Ausgangspunkt erreicht.

GPS-Daten: http://www.gps-tour.info/de/touren/detail.119703.html

   
   

 
Zur Heideblüte auf den Truppenübungsplatz 
 

Die „Kilometerhaie“ des Netzwerkes 55 plus der ev. Kirche Gütersloh

Start dieser Tour war in der Determeyersiedlung in Gütersloh. Über Sürenheide, Verl, Holter Wald und Schloß Holte, erreichst Du bald die Polizeikaserne in Stuckenbrock. Vorbei am Infozentrum „Emsradweg“, immer auf kleinen Straßen, fährst Du auf den Truppenübungsplatz. ACHTUNG ! Vorher die Öffnungszeiten erforschen.

http://www.augustdorf.de/aug-buergerservice3cbr-3erat---verwaltung/sennesperrzeiten/information-zu-den-sperrzeiten/sperzeiten-truppenuebungsplatz-sennelager.html

 
 

Nach der Windmühle und dem Flugfeld fährst Du bald rechts ab und bist nach einigen Kilometern in Sennelager. Weiter auf landwirtschaftlichen und kleinen Straßen erreichst Du das „Steinhorster Becken“. Leckeren Kuchen gab es diesmal im Bauernhofcafe“ Johannleweling“ in Westerwiehe.

Nachfahren kannst Du diese Strecke nur mit GPS-Daten:

http://www.gps-tour.info/de/touren/detail.125241.html

Fazit: Wunderschöne 78 km Tour, die sich Ende August anbietet.
   

 
Von Oerlinghausen nach Währentrup
 
Wandergruppe 55plus der ev. Kirche in Gütersloh, Region Süd
Diese wunderschöne 19 km Rundtour führt dich vom Wanderparkplatz am Oerlinghauser Freibad zu einem Privatpark nach Währentrup. Der Weg führt dich am Steinbruch und am südlichen Sennerand, mit tollen Aussichten bis nach Schloß Holte, zum Hermannsweg unterhalb des Tönsberges. Nach der Waldgasstätte Bienenschmidt verlässt Du bald den Hermannsweg und gehst in Richtung Hörste. Nach dem Waldfreibad erreichst Du auf schmalen Pfaden die kleine Kirche in Stapelage. Nach einigen Hundertmeter auf der Währentruper Str., bringt dich ein Waldweg steil bergauf auf den Iberg. Tolle Aussichten bis nach Lage und Lemgo belohnen dich. Der Weg führt dich direkt in einen Privatpark nach Währenrup. Hier solltest Du dir schon eine Stunde Zeit nehmen, um diese Idylle zu genießen. Einfach klasse, was alles möglich ist. Nach einem guten Stück Kuchen im Cafe Mügge, direkt gegenüber, sind es noch ca. 1,5 h bis zum Ausgangspunkt.
 

Im Privatpark in Währentrup. Geöffnet in der Woche.
GPS-Daten unter:

http://www.gps-tour.info/de/touren/detail.109793.html


Alter Pilgerweg. „Haxtergrund“ und „Hillige Seele“

Dieser alte Pilgerweg führt dich auf den Spuren von Pilgern und Kaufleuten, die den Weg von Hamburg nach Mainz zurücklegen mußten, um den Haxtergrund zur Kapelle „Hillige Seele“.

Wandergruppe 55plus der ev. Kirche in Gütersloh, Region Süd

Ausgangspunkt dieser Wanderung vor den Toren Paderborns sind die Parkplätze Nähe der B 68, beim Cafe“Wald – und Wiesencafe“ bzw. an der Gaststätte „Weyher“. Weitere Einkehrmöglichkeiten unterwegs.

Heute bei starkem Sonnenschein, eine wunderschöne Strecke, überwiegend im geschütztem Walde. 16, 2 km und 270 Hm

Die Strecke ist sehr gut ausgezeichnet.

GPS-Daten unter:

http://www.gps-tour.info/de/touren/detail.105276.html


Emswanderung in Rietberg
Einfahrt zum Rietberger Gestüt und an der Ems
 
Rietberg, Stadt der schönen Giebel ist Ausgangspunkt dieser Wanderung.
Gute Parkmöglichkeiten am Busbahnhof bzw. am Schulzentrum. Direkt gegenüber , am Haupteingang des Gartenschaugeländes, startet die Tour am Freibad vorbei, entlang der Ems, bis zur Aussichtsplattform. Hier kannst Du dir einen Überblick über die vielen Emsteiche machen. Weiter geht Du zur Johanneskapelle aus dem 18. Jahrhundert. Direkt gegenüber siehst Du die Eichenallee, die zum ehemaligen Rietberger Schloss, dem heutigen Rietberger Gestüt, führt. Weiter, entlang der Delbrücker Strasse, bis zur Kreuzung der B 64, links ab in den Birkendamm. In einer Rechtskurve gehst Du geradeaus in die Rietberger Emsniederung. Ein wunderschöner Weg, entlang der Ems, führt Dich zur Antfängers Mühle. Erst durch Wiesen, später über die Straße " An den Teichwiesen", erreichst Du das Gartenschaugelände und die Innenstadt.

Fazit: Schöne Wege, schöne Stadt, schöne Giebel

GPS-Daten: http://www.gps-tour.info/de/touren/detail.95037.html

Schopketal und Tönsberg
Im Schopketal und ein Blick vom Tönsberg

Start dieser Tour war der Parkplatz in Bielefeld am Senner Hellweg. Vorbei am Haus Neuland wanderten wir, die sportlichen Wanderer des Netzwerkes 55plus aus Gütersloh, auf schmalen Wegen in Richtung Oerlinghausen. Am Menkhauser Bach im Schopketal begrüßte uns ein Eichelhäher. Weiter, vorbei am Sportplatz , Freilichtmuseum und um den Barkhauser Berg, auf  Pättkes bis zum Fuße des Tönsberges. Nach  50 Hm zum Kammweg, hatten wir wunderschöne Aussichten bis nach Lage und Gütersloh. Der Hermannsweg führte uns nun direkt am Ehrenmahl und Kumsttonne vorbei, in die Bergstadt Oerlinghausen. Durch einen Hohlweg und am Rande des Schopketales vorbei, erreichst Du bald die breite Schneise des Markengrundes. Unter der Hochspannung und durch die Kolonien der Wochendhäuser bist Du schnell am Ausgangspunkt zurück.

Fazit: 18 km auf schönen Wegen mit tollen Aussichten.

GPS-Daten: http://www.gps-tour.info/de/touren/detail.94959.html


Durch das Furlbachtal
 
Start dieser Wanderung ist in Schloß Holte-Stukenbrock an der Lange Straße, Nähe der Autobahnbrücke über die A33.
 
 

Nach Wald-und Wiesenwege überquerst Du die B68. Über den Bonifatius - und Hubertusweg erreicht Du die Wanderstecke A3/A4. Diese Ausschilderung folgst Du, vorbei am Golfplatz, bis zu den Bentteichen. Hier könntest Du abkürzen, rechts ab. Wir sind weiter bis Augustdorf und ab hier sind wir zurück. Endlich im Furlbachtal

Auf schmalen Wegen lässt Du den Bach rechts liegen. Im steten Auf und Ab, auch direkt am Bach entlang, erreichst Du nach einer Stunde die alte Fockelmühle und kannst deine Rast genießen. Weiter, leider erst entlang der Straße, später nach den Campingplatz überquerst Du nochmals den Furlbach. Nach dem Baggersee und noch ca. einem Kilometer durch den Wald, erreichst Du deinen Ausgangspunkt.

GPS-Daten/Infos  http://www.gps-tour.info/de/touren/detail.92127.html


Panoramaweg Altenbeken

Für uns eine der schönsten Wanderungen in der letzten Zeit. Wetter gut, ein toller Höhenweg und bestens ausgeschildert. Viadukt Wanderweg bzw. V3

 
 

Start dieser Rundwanderung war für uns in der Nähe der Aussichtsplattform über den Viadukt. So haben wir die ersten Höhenmeter gespart. Traumhafte Ausblicke über Altenbeken, steile Abstiege und wunderbare Wald - und Wiesenwege machten diese Wanderung zu einem Erlebnis.

GPS-Daten7Infos  http://www.gps-tour.info/de/touren/detail.93109.html


 

3 Türme – Tour

Start dieser Rundtour ist der Parkplatz am Luisenturm bei Borgholzhausen/NRW.

Zunächst auf dem Hermannsweg gehst Du in Richtung Dissen, bis kurz hinter dem Grenzstein zwischen NRW und Niedersachsen. Dort rechts ab, O.K., dieser Weg, der dich bergab zur Hasequelle http://de.wikipedia.org/wiki/Hase_(Fluss) führt, ist nicht optimal - aber gehbar.

Nächstes Ziel ist der Beutling bei Wellingholzhausen http://de.wikipedia.org/wiki/Beutling_(Wellingholzhausen). Nach einer Rast gehst Du einen Teil des Weges zurück, und erreichst über die Schwarze Welle den zweiten Turm unserer Wanderung, die Steinegge

Über die Hermannshöhen, immer auf dem Kamm, kommst Du zum Ausgangspunkt, unseren 3. Turm, den Luisenturm, zurück. Achtung: Die Luisenturmgaststätte hat nur SA./So. geöffnet.

Einkehrmöglichkeiten aber reichlich in Borgholzhausen.

 
 

GPS-Daten + Infos unter    http://www.gps-tour.info/de/touren/detail.88098.html


Zum Bielsteinsender

Die Tour beginnt hinter Augustdorf am Rand des Truppenübungsplatzes (Ernst von Lippe - Stein). Parkmöglichkeiten an der Strasse. Nur ein kurzes Stück gehst Du den Wanderweg, der mit einem Dreieck gekennzeichnet ist. Nach wenigen 100 Metern gehst Du bergauf zum Bielsteinsender mit seiner fast 300 Metern hohen Antenne. Bergab führt dich der Weg zum Dreiflußstein. Ab hier fließt das Wasser, je nach Richtung, in die Weser , Ems oder in den Rhein. Links ab, über den X10, oberhalb von Berlebeck, führt dich die Wanderung in südlicher Richtung. Nach einer scharfen Linkskurve verlässt Du den Schotterweg - und das Abenteuer kann beginnen. Erst ein schöner Wald - und Wiesenweg, dann hohes Gras-  und später wäre ein Machette nicht schlecht gewesen. Aber irgendwie kommst Du wieder auf eine Schotterpiste, die dich zum Wanderweg x 3 führt, und auf diesen Weg direkt zum Parkplatz. Vorher hast Du allerdings noch einige Steigungen zu überwinden.

 

Informationen/ GPS-Daten/Bilder :

http://www.gps-tour.info/de/touren/detail.85585.html
 
Von Halle zur Ravensburg

Start dieser Tour ist das Ende der Wertherstr. in Halle. Am Stück mußt Du die ersten 160 Höhenmeter zur Großen Egge überwinden. Hast Du das geschaft, geht es bis ins Hesseltal bergab.

Ab dem Hesseltal geht es im steten Auf und Ab bis zur Ravensburg, ebenso der Rückweg.

Ab dem Hesseltal lässt Du den Hermann rechts liegen. Es geht am Waldesrand mit herrlichen Ausblicken über den Golfplatz, in Richtung Halle. Über eine geteerte Straße führt dich der Weg in das Retaurant des Golfclubs "Teutoburger Wald". Uns standen fünf verschiedene Kuchen zur Auswahl. Einfach Lecker!!!

GPS – Daten unter: http://www.gps-tour.info/de/touren/detail.83288.html
 
Augustdorf – Bielsteinsender

Die Tour beginnt hinter Augustdorf am Rand des Truppenübungsplatzes (Ernst von Lippe - Stein). Parkmöglichkeiten an der Strasse. Nur ein kurzes Stück gehst Du den Wanderweg, der mit einem Dreieck gekennzeichnet ist. Nach wenigen 100 Metern gehst Du bergauf zum Bielsteinsender mit seiner fast 300 Metern hohen Antenne. Bergab führt dich der Weg zum Dreiflußstein. Ab hier fließt das Wasser, je nach Richtung, in die Weser , Ems oder in den Rhein. Links ab, über den X10, oberhalb von Berlebeck, führt dich die Wanderung in südlicher Richtung. Nach einer scharfen Linkskurve verlässt Du den Schotterweg - und das Abenteuer kann beginnen. Erst ein schöner Wald - und Wiesenweg, dann hohes Gras-  und später wäre ein Machette nicht schlecht gewesen. Aber irgendwie kommst Du wieder auf eine Schotterpiste, die dich zum Wanderweg x 3 führt, und auf diesen Weg direkt zum Parkplatz. Vorher hast Du allerdings noch einige Steigungen zu überwinden.

GPS – Daten unter : http://www.gps-tour.info/de/touren/detail.85585.html
 
Radtour von Gütersloh nach Stockkämpen

Start an der Heidewaldschule. Dieser Rundkurs führt dich durch den Stadtpark und entlang der Dalke über den Westring zur Neuen Mühle. Auf  kleinen Nebenstraßen fährst Du vorbei an den Dörfern Marienfeld und Brockhagen.  Nach der Siedlung Bokel, erreichst Du das Wasserschloß Tatenhausen.

Auf Waldwegen und schmalen Pfaden bist in wenigen Minuten am Tagesziel, der kleinen Kirche Stockkämpen. Weiter durch den Tatenhausener Wald, vorbei an der Fa. Storck gelangst Du zum Gerry Weber Stadion. Durch Halle und vorbei an Künsebeck erreichst Du Brockhagen.

Die Rückfahrt nach Spexard erfogt über den Ströhen, Isselhorst und Avenwedde.

Rastmöglichkeiten: Neue Mühle, Gasthof Tatenhausen, Gerry Weber Restaurant, Sussiek`s Mühle in Brockhagen, und......

GPS – Daten unter: http://www.gps-tour.info/de/touren/detail.84629.html
 
Sennerand und Hermannsweg

Start dieser wunderschönen Rundtour ist der Parkplatz am Freibad in Oerlinghausen. Entlang am südlichen Hang des Teutoburger Waldes, gehst Du am Sennerand Richtung Augustdorf. Immer wieder schöne Aussichten über die Senne. Nach ca. 9 km kannst Du im "Bienenschmidt" einkehren. http://www.bienen-schmidt.de/ Zurück gehst Du über den Hermannsweg und Tönsberg, bzw. auf halber Höhe, zum Freibad zurück.  Die Strecke ist 15 km lang.

 

Der Prälatenweg

Eine wunderschöne Radtour zwischen den Klöstern Marienfeld, Herzebrock und Clarholz. Der Weg ist mit einer Bischofsmütze ausgezeichnet. Gesamtlänge ca. 35 km, ohne Anfahrt. Unbedingt die Eisdiele in Clarholz und die Klosterpforte in Marienfeld besuchen.

 

Gütersloh – Wiedenbrück – Rietberg

Diese  58 km Tour führt dich entlang der Dalke, durch den Botanischen Garten, bis zur Neuen Mühle. Durch den Rhedaer Forst, Rast am Bootshaus, erreicht Du Rheda. Vom Schloß durch die Parkanlagen der ehemaligen Landesgartenschau bist Du schnell zur Stadtbesichtigung in Wiedenbrück. Weiter fährst Du entlang der Ems bis in das Stadtholz. Einsame und ausschließlich landwirtschaftliche kleine Straßen führen dich nach Bokel. Vorbei am Emssee erreicht Du Rietberg. Rast in eine der vielen Kneipen oder in der Seerose. Über Varensell, Gasthaus Hesse bzw. Klosterbesichtigung, landest Du wieder im schönsten Stadteil von Gütersloh, der Determeyersiedlung.

GPS – Daten: http://www.gps-tour.info/de/touren/detail.63941.html

 

Gütersloh – Verl – Holter Wald – Kaunitz

Diese Strecke führt dich vorwiegend auf kleinen Nebenstraßen von Gütersloh über die Sürenheide nach Verl. Entlang des Oelbaches durch den Holter Wald, an Kaunitz vorbei bis nach Westerwiehe. Über die Eiserstraße erreichst Du Gütersloh.
Streckenläne: 45 km

 

Wanderung durch den Holter Wald

Für mich eine der schönsten Strecke im Raum Gütersloh. Vom Parkplatz in Nähe der Sender Str. zum Holter Schloß, zurück mit Einkehr im Mühlencafe, sind es ca. 13 km.


Horn – Detmold – Bad Meinberg – Silbermühle

Diese Tour ist beschrieben unter

http://www.gps-tour.info/de/touren/detail.54011.html

 


Wanderung zum Velmerstot

Für uns eine der schönsten Strecken im Teuto und Eggegebirge.

 

Anfahrt über A 2/ A 33 bis Abfahrt PB/ Elsen

Parken: B1 bei Horn, Abfahrt: Horn – Altenbeken, Gaststätte Waldschlösschen

Wanderzeit: ca. 4 h

Einkehr: Silbermühle

Strecke: Vom Parkplatz unter B1 her den Hermannsweg(rechts) Richtung Silbermühle, über die Terasse des Hotels der Beschilderung Velmerstot folgen.  z.t. steiler Aufstieg – aber oben auf den Steinen ein toller Ausblick. Von dort sind es ca. 500 m Luftlinie zum Preußischen Verlmerstot mit neuen Aussichtsturm. Der Weg muß gesucht werden. Weiter über den Kamm auf einer befestigten Strasse Richtung Altenbecken. An der 2. Kreuzung steil bergab nach Veldrom . Über Strassen geht zur alten Kattenmühle und durch das schönste Tal des Teutos, Silberbachtal, zurück zur Silbermühle. Über den Hermannsweg , Variante 2, zurück zum Parkplatz.


 


 

Wandern um Wellingholzhausen bei Borgholzhausen

Copyright by   www.gnatzig.de/wellingholzhausen

Parken an der Gaststätte Beutling

Sehr gut ausgeschildert Strecken zum Blauen See, Hasequelle,  Schwarze Welle, Kronensee und Noller Schlucht. Wanderzeiten je Strecke 2 – 4 h

 Beutling: Etwa 1 km vom Ortskern entfernt erhebt sich der Beutling mit 220 m über dem Meeresspiegel. Diese vor etwa 150 Mill. Jahren entstandene Gesteinsscholle besteht aus Sandstein und Schiefertonen. 1937 wurde das 43 ha große Waldgebiet des Beutlings unter Naturschutz gestellt. Auf der Kuppe des Berges stand bis zum Herbst 1999 der 18 m hohe 1964 erbaute Aussichtsturm. Seit 1891 steht auf der Kuppe des Berges ein Aussichtsturm. Der erste hatte eine Höhe von 10 m. 1928 errichtete man den zweiten, dessen Höhe ebenfalls 10 m betrug. 1939 wurde ein 15 m hoher Turm errichtet, der in den Jahren des 2. Weltkrieges als Beobachtungsposten der deutschen Wehrmacht diente. Im Jahr 1964 wurde der Vorläufer des jetzigen Turmes erbaut. Der 18 m hohe Aussichtspunkt wurde im Jahr 1999 abgerissen. Am 01. Juni 2000 wurde der 30 m hohe neue Aussichtsturm für die Öffentlichkeit freigegeben.
 


Blick vom Aussichtsturm auf Wellingholzhausen


Schutzhütte und Rastmöglichkeiten am Beutlingsturm


Sportliche + Rennradtour in den Altkreis Halle zum Luisenturm

Schöne Tour von ca. 80/ 95  km und ca. 500 Hm

Die Strecke erfordert gute Kondition für mehrere Steigungen. Die Auffahrt zum

Luisenturm( 18%) rate ich nur mit einer guten Übersetzung zu fahren. Sehr schön die Strecke auf halber Höhe des Teutos ab Amshausen bis Borgholzhausen. Auf der gesamten Strecke sind viele Varianten möglich.

Streckenverlauf

Gütersloh-Postdamm-Isselhorst-Steinhagen-Hilterweg-Upheiderweg  bis über die B 68 in den Teuto und immer auf halber Höhe bleiben, Kaiserstr.-Ascheloerweg-Hengeberg-Berghagen bis Ende, kurz links, rechts Ri Melle-1 km links Eggebergstr. zum Golfplatz-nach scharfer linkskurve re WichtlinghauserWeg.- in Borholzhausen versch. Möglichkeiten-TOP-Ortsanfang re 120° Kurve – Heidbrede-Heidbreder Weg-Sundernstr.-Hengebergweg bis zur Wellingholzhauser Str.-li zum Luisenturm-RÜCKFAHRT Borgholzhausen- 1km- li-über B 68-Bödinghausen-hinter Bahnschienen li.-Eschweg-Stockkämper Str.-Hörster Str.-Ri Versmold 2 km, li Voßheide bis Kölkebeck-li Diekhäger Str.-Settelweg-Kölkebecker Str. bis Brockhagen-Isselhorst-Gütersloh
 


 

Familien - und Frühjahrstour zum Naturschutzgebiet Steinhorster Becken

Familienfreundliche Strecke auf landwirtschaftlichen Nebenstraßen. Viele Einkehrmöglichkeiten.

Je nach Variante 50 - 60 km.

Karten: Kreis Gütersloh/ Flöttmann Verlag, ADAC Atlas Ostwestfalen Lippe Bd. 19

Streckenverlauf:Gt - Heidewald-Sportplatz Spexard-Tierheim-Auf`m Reck-
Varenseller Str. Ri Verl-Westfalenweg bis zur Eiserstr. re- später Postweg-
Sporkfeld-li Tegelheide bis zum Steinhorster Becken-weiter über den Feldweg parallel zum Becken bis zur Hauptstr. li- ca.1 km re-Landstr. 5o m -re Kuckusweg-Kleinkamp-re Westerwieher Str.-li Franzosenweg-re Grafhörsterweg bis Nadermanns Tierpark-re über die LGS Route nach Rietberg oder Neuenkirchen-zurück über Varensell(Gaststätte Hesse)-

Determeyersiedlung-In der Worth-Lukasstr. nach Gütersloh